Paris-Besucher mit alten Autos müssen Strafe zahlen

Der "Papierkorb" des Forums - hier landet alles ohne jeglichen Spider-Bezug.

Moderatoren: bielieboy, Alfred, Delany

Spideristi
Beiträge: 3050
Registriert: Di Okt 01, 2002 1:00 am
Wohnort: D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Paris-Besucher mit alten Autos müssen Strafe zahlen

Beitragvon Spideristi » Do Okt 13, 2016 3:33 pm

Grad im web gelesen:

Paris (dpa/tmn) - Paris bittet Fahrer älterer Autos seit dem 1. Oktober zur Kasse. Wer in der Umweltzone der französischen Hauptstadt in einem zu alten Fahrzeug erwischt wird, muss 35 Euro zahlen. Ab 1. Januar 2017 werden sogar 68 Euro fällig.

Das gelte auch für Autofahrer aus dem Ausland, warnt der ADAC. Paris hatte die Umweltzone am 1. Juli 2016 eingeführt - bislang straffrei. Wochentags gilt zwischen 8.00 und 20.00 Uhr innerhalb des Stadtautobahnrings ein Fahrverbot für alte Fahrzeuge. Tabu sind alle Autos mit Erstzulassung vor dem 1. Januar 1997 und Motorräder mit einer Erstzulassung vor dem 1. Juni 2000.

Ab dem 1. April 2017 brauchen Touristen, die mit dem eigenen Auto in die Umweltzone fahren, außerdem eine Vignette. Die Umwelt-Plakette "Crit'Air" ist nach Angaben der französischen Tourismusvertretung Atout France ab März 2017 erhältlich. Neben Paris planen auch andere Städte in Frankreich die Einführung einer Umweltzone.


Wäre halt jetzt die Frage, ob sie dieses Bußgeld von uns Fahrern der älteren Spider auch wirklich einkassieren würden, wenn man damit (mal wieder..) nach Paris rein fahren würde? Der Spider ist doch "französisches Nationalgut", da sollten die netten Flics doch hoffentlich wieder (so wie damals, Mai 2005, fürs Spider-Gruppenfoto im absoluten Halteverbot beim Eiffelturm..) ein Auge zudrücken, oder!? 8)

Bild
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o

Zurück zu „Offtopic-Area“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast