Überrollbügel kürzen

Was geht, was nicht?

Moderatoren: bielieboy, Alfred, Delany

cfspider
Beiträge: 42
Registriert: So Apr 18, 2010 6:52 am

Überrollbügel kürzen

Beitragvon cfspider » So Apr 03, 2011 7:44 am

Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken, meinen Überrollbügel zu kürzen. Doch hier stellt sich die berühmte Frage, nur wie ?
Hat jemand seinen Bügel gekürzt, wenn ja wie ?
Problem ist die nach vorne laufende Strebe, hier müsste man diese trennen, und neu aufschweissen, doch dann passt der Winkel, und die untere Befestigungsaufnahme nicht mehr.
Bitte um Tipps und Anregungen.

Danke

Spideristi
Beiträge: 3054
Registriert: Di Okt 01, 2002 1:00 am
Wohnort: D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Spideristi » So Apr 03, 2011 9:20 am

Wenn Du das wirklich machen willst (was ich mir persönlich gut überlegen würde bzgl. Sicherheit im Fall des Falles - aber das muß und soll ja jeder selber wissen...) dann würde ich den originalen nur ausbauen und ich würde an diesem selbst auch gar nichts verändern. Ich würde den originalen Bügel dann eher nur als Muster nehmen um mir lieber einen komplett neuen nach Deinen eigenen Vorstellungen von einem Spezialisten anfertigen zu lassen.

Ferner: Der originale Bügel ist als Neuteil nicht mehr zu bekommen, wenn Du ihn zerschneidest ist ein für alle mal Schicht im Schacht mit der Originalität Deines Spiders.

Außerdem:
Ist unser Spider-Überrollbügel nicht eh aus einer hochfesten Aluminiumlegierung gefertigt?
Ich meine mich zu erinnern, daß ich das schonmal mit einem Magneten getestet habe und der an meinem Bügel nicht gehaftet hat. Falls ich mich jetzt nicht täusche (Spider hab ich grad nicht zur Hand), dann dürfte bearbeiten und schweissen ohnehin nicht so ohne weiteres technisch möglich sein, oder?
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o

Tiroler
Beiträge: 11
Registriert: So Feb 20, 2011 7:07 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Tiroler » Mo Apr 04, 2011 11:48 am

Hallo cfspider

Ich will meinen Bügel auch kürzen, und bin auch der Meinung das man den Orginalen nicht verändern soll, deshalb habe ich einen ALU-Spezialisten beauftragt einen kürzeren zu bauen.
Falls es dich interessiert kann ich dir den Preis mitteilen. Ich bekomme in den nächsten Tagen das Angebot.

Falls noch jemand einen braucht ! - Je grösser die Stückzahl um so besser wird der Preis !

Gruß aus Tirol

Chris
Beiträge: 327
Registriert: Mo Mär 25, 2002 1:00 am
Wohnort: D-39xxx Calbe

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Chris » Mo Apr 04, 2011 5:01 pm

Hatte Mur mal ne CAD Zeichnung für einen neuen machen lassen und Basis den originalen vermessen (allerdings sehr grob)

Habe bisher niemanden gefunden der den auch bauen wollte

War fuer die Stahlbauer zu poplig

Aber ich bin nachwie vor interressiert.

Wenn ihr da ne Lösung habt - sagt mir Bescheid

Lg chris

Raphael
Beiträge: 407
Registriert: Fr Feb 22, 2002 1:00 am
Kontaktdaten:

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Raphael » Di Apr 05, 2011 9:06 am

ich würde mich für die kürzere Variante auch interessieren, somit, wenn es möglich ist, mehrere anzufertigen, wäre es ev. auch vom Preis her interessant!

bin gespannt auf den Preis!

Joe
Beiträge: 95
Registriert: Di Mär 16, 2004 8:52 pm
Wohnort: D-884XX

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Joe » Mi Apr 06, 2011 12:18 am

will auch haben !!!! :lol:
- J o e , der Turbo-Schwabe -

Chris
Beiträge: 327
Registriert: Mo Mär 25, 2002 1:00 am
Wohnort: D-39xxx Calbe

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Chris » Mi Apr 06, 2011 6:36 am

ich denke wenn wir verbindlich sagen wie viele wir haben wollen sind die ehr bereit ne kleinserie aufzunehmen.

ABER: der neue Bügel muß an das jeweilige Fahrzeug angepasst werden somit wird ein Bügel für meinen Spider in Copy nicht an einem andere Spider 100% passen. Somit sind Anpassungsarbeiten notwendig an jedem einzelnen

Da muß ich dann wohl ein Treffen organisieren ;)

Preis lag damlas bei 980€ netto / ohne Zeichnung und so (Stahl). Da bin ich schon mal in Vorleistung gegegangen. ;-)

also wer ist verbindlich dabei?
dann frage ich nochmal an im Mai! Wenn ich wieder fahren kann und darf

LG
chris

Joe
Beiträge: 95
Registriert: Di Mär 16, 2004 8:52 pm
Wohnort: D-884XX

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Joe » Mi Apr 06, 2011 7:57 pm

Also das ist ja nicht gerade ein Schnäppchen, hat sonst keiner gute Kontakte zu so einem Fachmann?
- J o e , der Turbo-Schwabe -

Raphael
Beiträge: 407
Registriert: Fr Feb 22, 2002 1:00 am
Kontaktdaten:

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Raphael » Do Apr 07, 2011 1:14 pm

viel zu teuer!

und zwar um mind. 50% muss das ding billiger werden, ansonsten ist es mir zu viel, resp. ist es mir das Geld nicht wert...

haefliger
Beiträge: 405
Registriert: Mo Sep 02, 2002 1:00 am
Wohnort: CH

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon haefliger » Do Apr 07, 2011 8:09 pm

Ich fahren nun schon einige Jahre mit meinem Gekürzten Bügel herum und es gefällt mir immer noch sehr gut, Leider haben sie mir damals ca. 2cm zuviel gekürzt, anscheinend war es schwierig das Rohr genau so zu Biegen wie beim Orginalen, und trotzdem kürzer. Bei den Seiten Strebe habe sie die Orginalen Verwendet, und der Grosse Teil ist neu.
Mittlerweile habe ich wider einen Neuen Bügel am Lager. 8)
Mir Cup-Fahrwerk und Bügel ist mein Spider noch ca.108cm hoch.

Chris
Beiträge: 327
Registriert: Mo Mär 25, 2002 1:00 am
Wohnort: D-39xxx Calbe

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Chris » Fr Apr 08, 2011 1:58 pm

mir war es auch zu teuer seiner zeit deshalb habe ich eine ProE Zeichnung privat anfertigen lassen!
so konnte ich dann mir die Optik hinschieben wie ich wollte! Nur finde ich niemanden in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs der sich mit sowas beschäftigen will!

also wenn ihr jemanden findet der für die hälfte das anfertigt nach Zeichnung dann sagt mir den mal!

es ist nicht ganz so einfach wie sich viele das denken!

Gruß
chris

Reimund
Beiträge: 48
Registriert: Mo Nov 17, 2008 8:04 pm

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Reimund » Sa Apr 09, 2011 6:01 am

Ich habe meinen Bügel auch kürzen lassen, hat mich um die 250 € gekostet (war in 2009).

Die Adresse lautet:

Anton Hainz Karosseriebau
Quellenweg 13
82549 Königsdorf/ Osterhofen
Tei.: 0 81 79 / 52 99 oder 0 171 / 49 49 678

Ich hatte mit Herrn Hainz damals einen Termin vereinbart, habe also einen Tagesausflug unternommen. Ich war morgens bei Ihm ca. 08:00 Uhr und der Bügel war am Nachmittag um ca. 14:00 Uhr gekürzt wieder eingebaut.

Der Aufwand ist nicht unerheblich, da ist der Aus- und Einbau nicht dagegen. Soweit ich das beurteilen kann hat Herr Hainz sehr gute Arbeit geleistet. Er erstellt sich als erstes von dem ausgebauten Bügel eine Schweißschablone, damit er die Aufnahmepunkte fixieren kann und dann geht`s ans Eingemachte. Er trennt die beiden Aufnahmeflansche links und rechts im Bügel heraus, kürzt dann beide Seiten um das gewünschte Maß setzt die Flansche wieder ein und verschweißt diese. Dann hat er den Bügel entsprechend der zuvor erstellten Schablone für die Aufnahmepunkte neu gerichtet. Die beiden Stützen links und rechts wurden dann entsprechend zu einem leichten S gerichtet, damit auch hier die Aufnahmepunkte wieder passen. Das heißt, diese beiden Streben werden nicht gekürzt sondern nur angepasst.

Ihr könnt euch vorstellen, dass wir einigemal mit dem Bügel von der Werkstatt zum Spider sind um immer wieder zu Prüfen wie der Bügel sitzt.

Da mein Bügel von Haus aus Eloxiert war habe ich nach dieser Aktion den Bügel natürlich wieder eloxieren lassen. Somit kamen noch ca. 80 € fürs eloxieren dazu.

Wie gesagt das Ganze war in 2009 und es muss jeder für sich selbst entscheiden ob kürzen oder nicht und wenn um wie viel.

Gruß, Reimund

haefliger
Beiträge: 405
Registriert: Mo Sep 02, 2002 1:00 am
Wohnort: CH

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon haefliger » Sa Apr 09, 2011 9:14 am

Das ging ja super schnell bei dir, bei mir ging es ca. 4. Wochen bis er Montiert war. :o

herbyei
Beiträge: 121
Registriert: Di Apr 07, 2009 9:02 pm
Wohnort: D-868xx, Im Bavaria-Dreieck A-LL-MN
Kontaktdaten:

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon herbyei » Sa Apr 09, 2011 4:08 pm

hi,

habe einen erstklassigen schlossermeister an der hand, mit dem ich auch öfters mit zwei rädern unterwegs bin.
wenn ich eine ordentliche zeichnung von dem bügel bekommen kann, woraus auch die bemassung ersichtlich ist, dann könnte ich ihn fragen was das teil zur anfertigung realistisch kosten würde.

und aus welchem material es sein soll, alu natur, eloxiert, stahl, etc. dürfte wahrscheinlich dann auch unterschiedliche rohrstärken haben.
____||----||____
Gruß Herb

Joe
Beiträge: 95
Registriert: Di Mär 16, 2004 8:52 pm
Wohnort: D-884XX

Re: Überrollbügel kürzen

Beitragvon Joe » Sa Apr 09, 2011 7:44 pm

Das wäre klasse und gar nicht so weit weg von mir ..... :P
- J o e , der Turbo-Schwabe -


Zurück zu „Technik Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste