Meine erste "richtige" Ausfahrt mit Spider No.2

Was ist passiert, was habt Ihr erlebt?

ModeratorenCOLON bielieboy, Alfred, Delany

Spideristi
BeiträgeCOLON 3056
RegistriertCOLON Di Okt 01, 2002 1:00 am
WohnortCOLON D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Meine erste "richtige" Ausfahrt mit Spider No.2

Beitragvon Spideristi » Do Jun 08, 2006 11:33 pm

Hi@all!

So, heute wars soweit:
Wetter und Temperatur haben gepaßt und so hab ich heute die erste "richtige" Ausfahrt mit meinem "neuen" Spider No.2 gemacht. 219km gefahren, etwa die Hälfte davon mit schärferer Fahrweise absolviert, incl. meiner alten Haustrecken übers Sudelfeld & Co.:

Fazit:

1) Spider fahren macht mir immer noch wahnsinnig Spaß, auch trotz (oder gerade wegen?) der originalen Flüstertüte - man kann so auch mal fahren, ohne nach einer halben Stunde gleich den Ohrenarzt aufsuchen zu müssen. Wer den ""Klang" meiner alten Brülltüte noch kennt, der weiß, daß das ein ganz neues Gefühl für mich ist... :wink:

2) Spider No.2 geht spürbar besser als No.1 - liegt das vielleicht am besseren Resonanzverhalten des Originalauspuffs im Gegensatz zu meinem früheren, viel kürzerem und lauterem Brüllrohr? Also ich meine, daß laut zwar toll war, aber vielleicht der Motorleistung abträglich war?? Oder liegts wirklich am Motor selbst, also daß ich bei No.1 einfach eine lahme Krücke erwischt hab und der von No.2 jetzt leistungsmäßig eher nach oben streut??? :P

3) Die originale Flüstertüte fliegt trotzdem über kurz oder lang wieder raus und wird dann durch die richtige CupTröte ersetzt, die ich ja auch noch in der Garage liegen hab.
Die Original-Flüstertüte heizt nämlich den Motorraum und vor allem die hinteren Reifen viel mehr auf wie mein altes Minimal-Brüllrohr - sprich die Bridgis fangen hinten jetzt viel früher zum schmieren an, obwohl wir heute ja noch nicht mal hochsommerliche Temperaturen hatten. :evil:

4) Die gute Nachricht:
Der Motor von Spider No.2 frißt das gute 10W60-Öl bei weitem nicht so wie der von No.1. Sieht fast so aus, wie wenn mir jetzt ein 5l-Kanister locker für eine Saison reichen könnte... :P

5) Die schlechte Nachricht:
Wenns wirklich mal richtig schnell wird - so wie heute halt zum ersten mal wieder - dann fahre ich nicht mehr so unbefangen auf den Bergstraßen rum und in die engen Kurvenkombinationen rein, wie ich das noch vor meinem Berg- und Nässe-Unfall mit No.1 getan habe. Irgendwie steckt mir der Crash wohl doch noch in den Knochen und ich trau mich irgendwie nicht mehr so richtig meine No.2 genauso in die Kurven zu fahren, wie ich das noch mit No.1 ohne Hemmungen gemacht hatte... :cry:

6) Und zum Abschluß die ganz schlechte Nachricht:
Mein Freund mit dem Opel-Speedster, mit dem ich auch heut wieder gemeinsam unterwegs war, der hat seinen Speedy im Winter aufgerüstet - anderes Fahrwerk mit anderen Federn, Dämpfern und anderer Einstellung, größere, sehr leichte Motorsportfelgen von ATS mit ContiSportContact-Reifen. Na ja, was soll ich sagen: Waren unsere Kisten früher fast absolut identisch gleich schnell und hatten wir noch letztes Jahr die gleiche Straßenlage, so läuft sein Ding jetzt auf einmal wie eine Magnetschwebebahn durch die Kurven - dagegen sehe ich jetzt mit meinem Spiderfahrwerk trotz CupFelgen und Bridgis überhaupt kein Land mehr. :x :(
Egal ob er voraus fuhr oder ich - entweder fuhr er mir durch die Kurven gnadenlos davon oder ich hatte ihn ständig im Kreuz kleben und kam nicht weg von ihm. War sehr beeindruckend, was man noch alles aus so einem Speedster rausholen kann, auch ohne an der Motorleistungsschraube zu drehen...! Und ich bin mir auch sicher, daß es nicht an meinem inneren Schweinehund lag, der sich einfach nicht so traute - der Speedy fuhr definitiv präziser und mit einer Leichtigkeit über die anspruchsvolle Strecke, von der ich in meinem Spider nur träumen kann...
Respekt! :o
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste