Geschwindigkeitsgeber

Was geht, was nicht?

ModeratorenCOLON bielieboy, Alfred, Delany

Gaby+Günter
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Sa Nov 15, 2003 11:13 am
WohnortCOLON Stuttgart

Geschwindigkeitsgeber

Beitragvon Gaby+Günter » Sa Jun 17, 2006 2:02 pm

Hilfe!!!

Habe nach Studium des Forums den verabschiedeten Geschwindigkleitsgeber ausgebaut. Tacho hatte nur die Null gezeigt und das Elektronik -Icon leuchtete mir heim...
Der alte Geber hatte eine andere Nummer als im Forum angegeben, wahrscheinlich habe ich es nun mit dem Neuteil (77 00 418 919) zu tun. Seltsamerweise gibt es im neuen Teil einen Vierkant der beweglich gelagert ist. Diesen gibt es im alten nicht (mehr???). Das echte Problem ist, ich kann den neuen Geber auch nicht montieren, weil im Kanal ein Röhrchen eingesteckt ist. Frage: Ist das eine Führung oder Teil des alten Gebers der sich verabschiedet hat?

Vielen Dank, hoffentlich liest jemand die Anfrage. Ich befürchte, dass bei dem super Wetter alle untewegs sind.

Grüßle Günter

YellowSpider
BeiträgeCOLON 904
RegistriertCOLON Do Aug 07, 2003 11:27 am
WohnortCOLON Rheinland

Beitragvon YellowSpider » Sa Jun 17, 2006 5:17 pm

Hi, bin gerade wiedergekommen. Zur Überbrückung gibt es eine Geschwindigkeitstabelle hier im Forum, Damit kannst Du Dir schon mal behelfen und das gute Wetter ausnutzen. Weiß nur, daß beim Spider-Igel alles wie glasiert war und total zerbröselt ist. Ich hab selbst bis dato keine Probleme mit dem Geber (Cup-Auspuff?)

Gruß und nutze das Wetter....
Stephan
No 346:
Bild

No 1562:
Bild

Gaby+Günter
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Sa Nov 15, 2003 11:13 am
WohnortCOLON Stuttgart

Beitragvon Gaby+Günter » So Jun 18, 2006 7:32 am

Danke! Zerbröselt gibt es bei unserem gelben SPI auch. Allerdings ist das der Stecker. Trotz doppelter werksseitiger Abschirmung. Da muss tatsächlich eine wahnsinns Hitze sein. Oder ist das der Fluch unseres Ausfluges nach Südfrankreich im heißen Sommer 2003 mit über 40 Grad? Kann es sein, dass das vierkantige Teil des Gebers noch in der weißen Hülse steckt un ich deshalb den neuen Geber nicht einfädeln kann? Wenn ja, wie kann ich das alte Teil entfernen?

Danke und schönen Sonntag,
Günter

Gaby+Günter
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Sa Nov 15, 2003 11:13 am
WohnortCOLON Stuttgart

Beitragvon Gaby+Günter » Do Jun 22, 2006 8:09 am

Heureka!!!

Er ist -vorerst - geheilt...
Falls jemand mal die geichen Symptome vorfindet: Das weiße Teil ist der Antrieb für den Tachogeber. Es ist im Prinzip eine Umlenkung von der Antriebswelle in das der Vierkant des Gebers eingreift. Da bei unserem SPI dieser Vierkant abgebrochen war, hatte er sich in der Hülse versenkt. Anruf bei Herrn Schweiger ergab, dass eigentlich nur die Hinterradwelle ausgebaut, sodann ein Federring gelöst und dann das Teil ausgebaut werden müsse. So die fachgerechte Reperatur. Nachdem die Hülse also eh schon abgeschrieben war, habe ich einen Verzweiflungsversuch gestartet und das Teil mit einem Minitool ausgebohrt. Zunächst mit 1 mm, anschließend mit 3 mm, da der Vierkant gesamt 3,5 mm hat. Meine Flüche über die Ausführung des Gebers in Plastik wurden leiser, da ich bei Metall null Chance gehabt hätte.

Ergebnis: Der Tacho ist wieder einer und hat bei einer kurzen Probefahrt sauber angezeigt. Jetzt werde ich das Teil noch abschirmen. Ich probiers mal mit einer Hitzedämmmatte aus Dämmfasern mit Alubeschichtung. Die wird normalerweise für Kats eingesetzt und hält da Rot-bis Gelbglut ab...

Grüßle
Günter


Editiert durch Admin am 22.06.2006, 11h00;
@Günter:
Ich hab mir erlaubt, in diesen Beiträgen einmal das Wort "Geschwindigkeitsgeber" durch "Tachogeber" zu ersetzen. Denn wenn jemand mal die gleichen Tipps benötigen sollte, aber in die Suchfunktion des Forums nur "Tachogeber" eingibt, dann würde derjenige in diesem Fall mit seiner Suche ins Leere laufen...
Hoffe, daß ist ok so und in Eurem Sinne.
Danke in jedem Fall für diesen Tipp!
Markus

Alfred
BeiträgeCOLON 459
RegistriertCOLON Fr Feb 22, 2002 1:00 am
WohnortCOLON Oberbayerische Prärie
CONTACTCOLON

Beitragvon Alfred » Fr Jun 23, 2006 5:14 pm

Als Abschirmung tut es bei mir schon seit langer Zeit (bzw. seit dem ersten Neukauf eines Gebers) ein Aluflexrohr aus dem Baumarkt bzw. KFZ-Zubehörladen mit ca 50mm Durchmesser. Dieses habe ich nur lose über den Geber gestülpt und zwecks Luftzirkulation oben und unten offen gelassen. Damit wird zwar nur die direkte Strahlungswärme abgeschirmt, das hat aber bisher problemlos gereicht. Der Geber ist seitdem am Leben.
Bild Ein Weichei in rot.

Gaby+Günter
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Sa Nov 15, 2003 11:13 am
WohnortCOLON Stuttgart

Beitragvon Gaby+Günter » Sa Jun 24, 2006 8:34 am

Top! Das mit dem Rohr hatte ich mir auch schon überlegt, die Matte lag aber noch von anderen Experimenten rum... (In Bezug auf unseren "Tiger" lernt man(n) die Vorteile eines Mittelmotors kennen, bei dem Sunbeam heizt der Auspuff mit je einem Rohr den Fahrer- und den Beifahrerfußraum heftig ein.)

Dass der Geber tierisch heiß wird, habe ich am Stecker feststellen können. Der war dermaßen verkokelt, dass er mir nur noch in Brösel entgegen kam.

Hallo Markus, selbstverständlich kannst Du den Text abwandeln, macht doch absolut Sinn.

Grüßle Günter

Gaby+Günter
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Sa Nov 15, 2003 11:13 am
WohnortCOLON Stuttgart

Beitragvon Gaby+Günter » So Okt 29, 2006 10:03 am

:D :D :D

Kleiner Zusatz:

Wir sind endlich dazu gekommen, unseren SPI etwas ausgiebiger an die frische Luft zu bringen.
... und siehe da: Er läuft jetzt wesentlich besser.

Die Logik sagt, kann eigentlich gar nicht sein. Der Speicher hatte mit dem alten Geschwindigkeitsgeber keine Mängel angezeigt.

Das Gefühl sagt, jetzt kommen endlich auch mal die Kennfelder zum Einsatz.

Vielleicht ging da doch der eine oder andre Impuls verloren... Jedenfalls habe ich nur den Geber gewechselt und den Stecker repariert. Keine Einbildung ist jedenfalls, dass die Auspuffendstücke jetzt nicht mehr verrußen. (Habe ich gestern nochmal ausgiebig testen können.)

... und der Spider so durch die Vogesen geräubert ist, wie ich es mir schon immer gewünscht habe.

Grüßle Günter

Herb

Sensibel,

Beitragvon Herb » So Okt 29, 2006 12:35 pm

Der Motor bzw.Elektronik des Spider reagiert auf fast jedwede Veränderung sehr empfindlich!Das weiß ich vom Spider-Spezialisten G&G Motorsport in Bitburg.Dies ist ,,Normal'',weil der Spider und Andere Sportwagen eben auch keine ,,normalen''Fahrzeuge sind.Egal ob du aus Selbstinitiative die Verstellschraube vorne bei der Pedallerie,die den Ansprechweg zwischen Gaspedal und Gaszug regelt,verstellst-oder einen CUP- Auspuff montierst,Stoßdämpfer erneuertst ect.Einstellen ist angesagt!!! Gruß an alle,wir fahren jetzt in die Luxemburger-Schweiz,Tschüss.
Zuletzt geändert von 1 am Herb, insgesamt 0-mal geändert.

Gaby+Günter
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Sa Nov 15, 2003 11:13 am
WohnortCOLON Stuttgart

Beitragvon Gaby+Günter » Di Okt 31, 2006 8:15 am

Hallo Herb,

war mir klar, dass die mit Elektronik vollgepackten modernen Kisten kleine Sensibelchen sind. :wink: :wink: :wink:
Wollte eigentlich nur auf die mögliche Fehlerquelle (Hallgeber) hinweisen. Schließlich hat man(n) den verrusten Auspuff für normal befunden und ich hatte bis dato keinen Vergleich mit einem "gutgehenden" Spider.

Hoffe Du hattest annähernd so viel Spaß bei Deiner Ausfahrt, wie ich ihn hatte.... Der Oktober hat für einiges entschädigt!!!
:P :P :P

Günter

Herb

Spaß,

Beitragvon Herb » Di Okt 31, 2006 9:53 am

Hallo Günter,is schon klar.Die Farbe des Endrohres innen sollte halt immer etwas weiß/beige sein,dann paßts.Hauptsache es funktioniert bei eurem Spider wieder alles!Die Ausfahrt war,wie bei euch auch,einfach nur Klasse.Knappe 5Std.Spaß pur,bei schönstem Herbstwetter!!!Euch weiterhin alles liebe und Gute:Herb :wink:


Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste