Seite 1 von 1

Gaszug gerissen

VerfasstCOLON Di Mai 29, 2012 9:35 am
von skipper
Nach einem schönen Trip durch die Eifel ist mir auf dem Rückweg am Berg der Gaszug gerissen. Gott sei Dank ist nichts passiert, außer das die üblichen Hölländer mit ihrem mobilen "Zweithaus" hupend an mir vorbei fuhren. Aber dafür hatte ich nur ein leichtes Lächeln übrig.
Der Gaszug ist direkt hinter der Rolle am Vergaser gerissen. Meine Frage nun: Ist die Reparatur aufwendig und hat jemand ein paar Tips um nicht unnötig Zeit zu investieren.
Gruß Knut

P.S.: Vielen Dank nochmals an James der uns per handy vor Ort schon weiterhelfen konnte.

Re: Gaszug gerissen

VerfasstCOLON So Jun 10, 2012 1:02 pm
von Alfred
Nur ein kleiner Tipp:

Den neuen Gaszug mit dem alten verbinden (Isolierband) und mit dem Entfernen des alten gleich mit Einziehen. Sonst ist es wohl ein übles Gepfriemel, ihn rein zu bekommen.

Re: Gaszug gerissen

VerfasstCOLON Sa Feb 16, 2019 10:34 pm
von Spideristi
So, heute hats mich und meinen Spider-Gaszug auch erwischt.
Strahlende Sonne, trockene salzfreie Straßen, eigentlich ideal für die allererste Ausfahrt des Jahres zwischen den noch schneebedeckten Äckern - einfach geil bei dem Götterwetter vor dieser Winterkulisse. So der Plan... 8)
Knapp 15km von zu Hause weg steh ich wartend an einem geschlossenen Bahnübergang. Beim wieder anlassen dann auf einmal ein metallisches "Klock" unten vom Gaspedal. Hmmmm??? :o Spider läuft zwar, aber nur noch mit Standgas. Gaspedal hängt locker unterm Fuß rum und mein beherzter Tritt geht irgendwie ins Leere. Shit, wohl der Gaszug, jetzt auch ich; :oops:
What to do?
Erstmal nicht viel, außer kurzer Sichtkontrolle im Motorraum und der Feststellung, dass der Gaszug oben am Motor bei der Plastikrolle zwar locker rumhängt, aber an dieser Stelle eben nicht gerissen ist. Da das Malheur aber Gott sei Dank nur knapp 3km entfernt von meinen Spider-Partner passierte, ist das nicht ganz so tragisch wie wenn das letztes Jahr in Zandvoort in den Niederlanden passiert wäre - Glück im Unglück. :lol:

Also Warnblinkanlage an und im 2ten Gang mit Standgas und brachialen 19km/h auf der Bundesstrasse schön brav am ganz rechten Rand gefahren. Ausflugsheimkommer und zügige Sattelschlepper übergroß im Rückspiegel. Nicht toll, aber nach 5 Min. dann auch schon wieder vorbei, sichere Ankunft beim Spider-Partner.

Erstdiagnose in der Renault-Werkstatt mittels Taschenlampe unten bei den Pedalen:
Nicht das Gasseil direkt ist gerissen, sondern "nur" so ein klitzekleines weisses Plastik-Pfennigteil :lol: - welches unten am Gaspedal das eigentliche Ende des Gaszugs darstellt und welches dort dann nur in den "Hebel" am Gaspedal eingeklipst ist - ist abgebrochen.
Kleine Ursache, aber große Wirkung!!! Der Gaszug an sich ist also gar nicht richtig defekt und gerissen!
Mal schaun, wie wir das nächste Woche reparieren - evtl. muß man da ja gar nicht gleich den ganzen Gaszug wechseln?!
Ich denk da grad an so einen "Gardinenring" aus Metall oder so einen kleinen Karabiner o.ä... :P
Ist das mit diesem abgebrochenen weissen Plastikteil am Gaszug auch schon mal jemandem von Euch passiert und falls ja, wie habt Ihr das Ganze repariert?
Daaaanke!!

Re: Gaszug gerissen

VerfasstCOLON Sa Feb 23, 2019 4:16 pm
von YellowSpider
Hi Markus,
das war mir auch passiert, zum Glück war Tim dabei und hat akrobatisch dieses Plastikteil gewechselt. (Ganz grosse Klasse) Das Ersatzteil hatten wir von meinem Ersatzgaszug, den ich immer mit dabei habe. Allerdings war auch der Zug selber beschädigt, so dass dieser später komplett ersetzt werden musste.
Das weiße Plastikteil gibt es, glaube ich, nicht einzeln.
Grüße
Stephan

Re: Gaszug gerissen

VerfasstCOLON So Feb 24, 2019 8:26 am
von Spideristi
Genau!
Mein Spider-Spezialist Christian Gron von Renault Gron in Edling bei Wasserburg am Inn hat wieder mal sehr gute kreative Arbeit geleistet und den Defekt an meiner Badewanne behoben...
Spider läuft wieder- daaaaankeee!! :P

Nachdem es weder den Gaszug noch dieses Plastikteil noch als Ersatzteil gibt, hat Christian hierzu wohl die einzelnen Litzen des Gasseils unterm Pedal sauber verdrillt und dieses dann dort unten mit einer hierfür passenden Kabelöse verlötet. Und eine Schraube unten am Gaspedal, welche jetzt eben durch die Öffnung dieser Kabelöse und auch durch das Loch des Hebels am Gaspedal geht, ersetzt jetzt dieses gebrochene weiße, ursprüngliche Original-Plastikteil.

Damit Christian dort an diese Stelle überhaupt einigermaßen bequem rankommen konnte, haben Sie hierzu wohl die schwarze Spritzwand vorne vor den Pedalen von der Kofferraumseite her gelöst. :o (Christian, verbessere mich bitte, wenn ichs hier nicht ganz exakt beschrieben haben sollte, danke!!)
Lt. Christians Aussage hält diese neue Lösung jetzt fest und dauerhaft "für mindestens die nächsten zwanzig Jahre".

Sein Wort in Gottes Ohr - dann wäre ich 71 und wenn ich dann den Spider überhaupt noch fahren kann, dann gehts mir echt gut, glaub ich... :lol:

Re: Gaszug gerissen

VerfasstCOLON Mo Apr 15, 2019 7:37 pm
von herbyei
Hallo Markus,

und dann kannst Deine Badewanne immer noch ins Wohnzimmer stellen zum Fernsehschauen :lol:

Wenn das Kunststoffteil die Schwachstelle darstellt, kann man sich mal Gedanken machen wie das evtl. durch eine andere Lösung gerade wenn es unterwegs passiert, repariert werden kann. Hat jemand ein Foto von diesem Teil und wie das in dem Gaszug montiert ist. Danke.