Lackierung, die erste ... sch**** !

Was ist passiert, was habt Ihr erlebt?

ModeratorenCOLON bielieboy, Alfred, Delany

Delany
BeiträgeCOLON 100
RegistriertCOLON Fr Feb 22, 2002 1:00 am
WohnortCOLON Bad Homburg / Frankfurt
CONTACTCOLON

Beitragvon Delany » Fr Feb 22, 2002 3:36 pm

von Claudia aus Mönchengladbach 6.Feb.2002 13:34

So, jetzt bin ich sauer.
Die Lackierung meiner Haube und Deckel vorne ist voll daneben. Mist. Falscher Farbton!!!

Wer hat noch Lackerfahrungen?

MartinGREGOR
BeiträgeCOLON 331
RegistriertCOLON Fr Feb 22, 2002 1:00 am
CONTACTCOLON

Beitragvon MartinGREGOR » Fr Feb 22, 2002 7:46 pm

Hi Claudi,

an dieser Stelle mal wieder ein Lob auf die Weisshausstrasse in Köln. 100%ige Meisterleistung! Bei gewissen Arbeiten, die sehr spiderspezifisch sind (auch Lackierung) vertraue ich doch denen, die im Jahr die ein oder andere Haube lakieren.

Martin

Arno

Beitragvon Arno » Sa Mär 09, 2002 7:08 pm

Ich habe das Problem anders gelöst. Ich habe die Farbe gewechselt...

Raphael
BeiträgeCOLON 407
RegistriertCOLON Fr Feb 22, 2002 1:00 am
CONTACTCOLON

Beitragvon Raphael » Di Mär 19, 2002 5:19 pm

Das chaa me wohl saage Arno, du hesch d'farb gwechselt...

:smile:

Bis dann!

raffi

Idefix
BeiträgeCOLON 188
RegistriertCOLON So Feb 24, 2002 1:00 am
WohnortCOLON Mönchengladbach

Beitragvon Idefix » Mi Mär 20, 2002 12:11 am

Also, inzwischen eine Korrektur: Meine Lackierung ist inzwischen ASTREIN geworden. Der zweite Versuch hat sich gelohnt und der Lackierer (Lackiererei Beckmann in Krefeld) hat sich echt super Mühe gegeben! Ist echt empfehlenswert!!

Hier hat die Firma Beckmann von der Firma Standox Lack genommen und der Farbton ist exakt. Die Lackierung ist so gut geworden, dass man sie von der Original-Lackierung nicht unterscheiden kann. Der erste Lack kam von Renault selbst, wobei Gunther, von dem die Farbe kommt, mit dieser Farbe seine Spider lackiert hat und der Farbton bei ihm auch exakt stimmt.

Ich habe inzwischen von jemandem gehört, daß der Renault Lack wohl mit 5 bar Druck aufgebracht wird und anderer Lack nur mit 3 bar Druck. Das wäre auch eine mögliche Erklärung für die erste Fehlfarbe.

Morgen spreche ich nochmal mit Gunther, der mir heute auf Band gesprochen hat und dann erfahre ich vielleicht mehr. Vom Lackierer hab ich eine Farbprobe, auf der man deutlich den Unterschied sieht. Also, morgen mehr...
bye bye spider.
Idefix-Claudia! (eine Ehemalige - seufz)

freespider
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Sa Mär 23, 2002 1:00 am
WohnortCOLON Berlin

Beitragvon freespider » Mo Mär 25, 2002 12:14 am

Nicht zu vergessen:

Perlmut Lacke brauchen eine spezielle Grundierung und meist eine spezielle Düse in der Lackierpistole. Das mit dem erhöhten Spritzdruck ist zwar nicht vorgeschrieben, hat sich aber bewährt, wegen der besseren Pigmentierung.

Gruß
freespider


Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste