Batterie Unterbrechungsscalter

Was ist passiert, was habt Ihr erlebt?

ModeratorenCOLON bielieboy, Alfred, Delany

thomas g
BeiträgeCOLON 150
RegistriertCOLON Fr Dez 10, 2004 10:37 pm
WohnortCOLON D-735xx Ostalb

Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon thomas g » Fr Sep 09, 2011 6:20 pm

Hallo zusammen,

falls Ihr euch mal in euren Spider setzt und den Schlüssel rumdreht ---> und dann geht gar nichts :o :o :o dann schaut mal nach euren "Batterieunterbrechungsschaltern", "Natoknochen", "Notausschaltern" oder wie das Teil sonst noch bezeichnet wird.
Bei mir hat sich das Teil einfach selbst zerstört :o :o :o . Oberteil hat sich vom Unterteil gelöst. Einfach so. Ich hab den Schalter NIE benützt.
Teil gibts übrigends an jeder Ecke und in verschiedenen Ausführungen, der im Spider originale wird hauptsächlich in BAUMASCHINEN eingesetzt.
Hab mir einen von Hella eingebaut ( 19 Euronen )

Gruß und ein schönes Wochenende

Thomas

Spideristi
BeiträgeCOLON 3059
RegistriertCOLON Di Okt 01, 2002 1:00 am
WohnortCOLON D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon Spideristi » Fr Sep 09, 2011 9:47 pm

Ich glaub, die Dinger werden im Lauf der Jahre einfach spröde - beim Räffi aus der Schwyyzz ist sowas glaub ich auch schonmal passiert.
Wenn sowas unterwegs passiert - kann man das ohne Ersatzschalter unterwegs zeitnah reparieren?
Oder sollte man sich vorsichtshalber so ein Ersatzteil zumindest auf die größeren Ausfahrten mitnehmen?
Hast mal bitte eine Teilenummer oder so?
Danke!
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o

thomas g
BeiträgeCOLON 150
RegistriertCOLON Fr Dez 10, 2004 10:37 pm
WohnortCOLON D-735xx Ostalb

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon thomas g » Fr Sep 09, 2011 10:20 pm

Reparieren ist kein problem, einfach die beiden Kabel an einem Pol mit einem 17er festschrauben ( Schalter überbrücken). Nummer hab ich keine, hab einfach den von Hella eingebaut. Die Maße für die Befestigung sind identisch.

Gruß Thomas

bielieboy
BeiträgeCOLON 148
RegistriertCOLON Mi Jun 17, 2009 9:05 pm
WohnortCOLON Dresden
CONTACTCOLON

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon bielieboy » Sa Sep 10, 2011 10:05 pm

Blöde Frage: Wo isn der?


Grüße + Danke,



Marco
Bild

Spideristi
BeiträgeCOLON 3059
RegistriertCOLON Di Okt 01, 2002 1:00 am
WohnortCOLON D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon Spideristi » So Sep 11, 2011 12:54 pm

Kofferraumwanne rausnehmen, dann siehst Du ihn. Wenn Du vorm Spider stehst, dann ist daß das Teil rechts neben dem Bremsflüssigkeitsbehälter. Ist so ein roter Drehknebel, den Du dort betätigen kannst.
Aber Achtung:
Wenn Du den Stromkreis damit trennst, mußt Du in jedem Fall nachher Deine Borduhr nachher wieder neu einstellen... 8)
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o

bielieboy
BeiträgeCOLON 148
RegistriertCOLON Mi Jun 17, 2009 9:05 pm
WohnortCOLON Dresden
CONTACTCOLON

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon bielieboy » So Sep 11, 2011 5:34 pm

Was es unter der Wanne so gibt :o Hab ich noch nie gesehen. *hihi*
Besten Dank, da muss ich doch das nächste mal gleichmal schauen. :)


Grüße,


Marco
Bild

Joe
BeiträgeCOLON 95
RegistriertCOLON Di Mär 16, 2004 8:52 pm
WohnortCOLON D-884XX

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon Joe » So Sep 11, 2011 9:43 pm

- J o e , der Turbo-Schwabe -

Spideristi
BeiträgeCOLON 3059
RegistriertCOLON Di Okt 01, 2002 1:00 am
WohnortCOLON D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon Spideristi » Mo Sep 12, 2011 6:19 pm

bielieboy hat geschriebenColonWas es unter der Wanne so gibt :o Hab ich noch nie gesehen. *hihi*...
Hm, irgendwie beschleicht mich des Gefühl, daß Dir der Chris beim Spider-Verkauf nicht unbedingt die ausführlichste Einführung in die Kiste gegeben hat, oder?! :lol: 8) :lol:
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o

bielieboy
BeiträgeCOLON 148
RegistriertCOLON Mi Jun 17, 2009 9:05 pm
WohnortCOLON Dresden
CONTACTCOLON

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon bielieboy » Mo Sep 12, 2011 7:45 pm

Doch doch, war schon ausführlich, nur merkt man sich eben auch nicht alles und der Schalter war glaube auch kein Thema. *denk* (umsonst war die Batterie auch nicht leer :lol: )

Grüße,


Marco
Bild

herbyei
BeiträgeCOLON 122
RegistriertCOLON Di Apr 07, 2009 9:02 pm
WohnortCOLON D-868xx, Im Bavaria-Dreieck A-LL-MN
CONTACTCOLON

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon herbyei » So Aug 19, 2012 11:07 pm

heut hat es mich mit dem knochen auch erwischt.

bislang ging alles problemlos, knochen drehen, rotes lämpchen blinkt, reinsitzen, schlüsselrumdrehen - das tachodisplay war nur kurz da und anlassen war nicht. rotes lämpchen blinkte aber weiter. hatte erst die batterie in verdacht, ist immer noch die erste. also vorne auf und zunächst den knochen nochmals rumgedreht und da war das dilemma schon zu sehen bzw. ich hatte den in der hand.

genau wie beim thomas, das oberteil hat sich komplett vom unterteil gelöst. so was hab ich in 30 jahren noch nicht erlebt und das beste ist, es steht made in germany drauf.

also schnell überbrückt und los gings mit der tour. werde mir mal spasseshalber die herstellerfirma anschreiben, wenn es die noch gibt.
____||----||____
Gruß Herb

bielieboy
BeiträgeCOLON 148
RegistriertCOLON Mi Jun 17, 2009 9:05 pm
WohnortCOLON Dresden
CONTACTCOLON

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon bielieboy » Mo Aug 20, 2012 11:57 am

Mein Schalter ist unterdessen auch hops gegangen...
Zwar ist er noch in einem Stück aber Kontakt gibt es keinen mehr. Wir haben es auch erstmal überbrückt bis ich Lust habe mir da nen neuen einzubauen. (vermutlich in der Wintersaison, für den Fall der weiteren bösen Überaschungen...)
Ansonsten hatte ich dein beschriebenes Problem auch letzte Woche, lag aber am Batteriepolschuh der keinen richtigen Kontakt hatte. (schei* Renaultklemmen... - kommen gleich mit raus wenn ich nen neuen Schalter einbaue)

Grüße,


Marco
Bild

Spideristi
BeiträgeCOLON 3059
RegistriertCOLON Di Okt 01, 2002 1:00 am
WohnortCOLON D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon Spideristi » Mo Aug 20, 2012 2:39 pm

So langsam aber sicher beschleicht mich das Gefühl, das sich unser "recht zuverlässiger Sportwagen mit Großserienantrieb" so langsam in die Kategorie "zickiger Youngtimer", bzw. "nerviger Exot" verabschiedet... :roll:
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o

Joe
BeiträgeCOLON 95
RegistriertCOLON Di Mär 16, 2004 8:52 pm
WohnortCOLON D-884XX

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon Joe » Di Aug 21, 2012 11:53 pm

ihr braucht doch nur den roten Hebel bestellen, kostet unter 20,-- und das wars! Siehe oben - link zum link :o
- J o e , der Turbo-Schwabe -

herbyei
BeiträgeCOLON 122
RegistriertCOLON Di Apr 07, 2009 9:02 pm
WohnortCOLON D-868xx, Im Bavaria-Dreieck A-LL-MN
CONTACTCOLON

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon herbyei » Fr Aug 31, 2012 8:21 pm

die herstellerfirma merit gummersbach gibt es nicht mehr, die wurden an delphi verkauft. hatte mit dem chef von merit in malta kontakt, der ist oldtimerfan und die bieten mittlerweile einen aftermarket ohne eigene herstellung an. er hat mir mitgeteilt, solche schalter besorgen zu können.

allerdings weiß ich jetzt auch warum die schalter aus kunststoff allesamt so zerbröseln. die trennschalter werden nach ausführung und qualität mit unterschiedlicher stromstärke angegeben, meist 300-500A. der dauerstrom dürfte kein problem darstellen, aber der strom der beim starten benötigt wird, die diese schalter nur kurzfristig aushalten. je nachdem wieviel ampere gerade beim starten benötigt wird und wie oft dieser belastet wird, geht der eine früher der andere später kaputt. hatten wir in der firma auch, da hielten die nicht mal zwei wochen. nachdem jetzt die metall-ausführung verbaut ist, ist ruhe, die gehen bis 1000-2000A.

werde mich also nach was besserem umschauen als denselben mist wieder zu verbauen.
____||----||____
Gruß Herb

Spideristi
BeiträgeCOLON 3059
RegistriertCOLON Di Okt 01, 2002 1:00 am
WohnortCOLON D-85xxx, Deutschland, Bayern, zwischen München und Wasserburg a. Inn

Re: Batterie Unterbrechungsscalter

Beitragvon Spideristi » Fr Aug 31, 2012 10:33 pm

Pssst, ist die Metallausführung nicht wieder schwerer als die aus Kunststoff..? 8) :lol:
Markus

No 400:
Bild

Fahren, statt putzen! :P
Schrauben, statt fahren... :-o


Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste